Fit für die Zukunft meets DIU Expertenabend

Nachhaltigkeit

Nur gerade "in" oder der neue Standard des Wirtschaftens?

12. November 2019, 18:00 Uhr im Deutschen Hygiene-Museum Dresden

Das Thema

Fit für die Zukunft – meets – DIU Expertenabend

Nachhaltigkeit – Nur gerade „in“ oder der neue Standard des Wirtschaftens?

CSR: Drei Buchstaben geistern aktuell in Zeiten von „Fridays for Future“ und verabschiedeten Klimapaketen durch die Medien- und Wirtschaftswelt. Sie stehen für den englischen Begriff: Corporate Social Responsibility – die soziale und gesellschaftliche Verantwortung eines Unternehmens, die auch immer mehr mit einer ökologisch-ökonomischen nachhaltigen Unternehmensführung einhergeht.

Nachhaltigkeit: Große Konzerne nutzen eine grün-soziale Unternehmensphilosophie aktiv, um ihr Image aufzuwerten und bei Kunden wie potenziellen Mitarbeitern zu punkten. Damit machen sie quasi aus der Not(wendigkeit) eine Tugend. Denn: Seit dem 1. Januar 2017 gilt in Deutschland eine Pflicht für alle kapitalmarktorientierten Unternehmen sowie Kreditinstitute und Versicherungsunternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern, nicht nur zu ihrem finanziellen, sondern auch zu ihrem sozialen und ökologischen Handeln Rechenschaft abzulegen.

Chance für kleine und mittlere Unternehmen

Was durch die Berichtspflicht nach lästiger Bürokratie klingt, birgt durchaus Chancen für Unternehmen – und das nicht nur für Konzerne, sondern insbesondere auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), auch wenn sie nicht berichtspflichtig sind. Das Sprichwort „Tue Gutes und rede darüber“ hat hier durchaus seine Berechtigung. Denn nachhaltiges Handeln im Unternehmen ist, strategisch angegangen, im Kern wertschöpfend. Denn der sorgfältige Umgang mit Rohstoffen und Ressourcen sowie die nachhaltige Organisation von Prozessen im Unternehmen bieten Potenziale für die Kostensenkung, bei der Erschließung neuer Märkte und vor allem auch bei der Kunden- und Mitarbeiterbindung. Themen, die für den zukünftigen wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen eine zentrale Rolle spielen.

Megatrend oder Mode-Erscheinung?

Zukunftsforscher sprechen mit Blick auf das Thema Nachhaltigkeit von einem Megatrend. Gemeint ist damit ein über Jahrzehnte gehender tiefgreifender globaler Wandel, der sich über alle Ebenen der Gesellschaft erstreckt (Wirtschaft, Politik, Wissenschaft, Technik, Kultur) und auf jeden einzelnen Menschen einwirkt. Wenn dem so ist, kann und sollte sich kein Unternehmen einem Megtrend-Thema verschließen. Andere hingegen deuten die aktuelle Fokussierung auf Nachhaltigkeit als einen zeitlich begrenzten, als etwas, das gerade „in“ ist.

Zukunftsthema oder vorübergehende Mode-Erscheinung? Wo lässt sich Nachhaltigkeit insbesondere aus der Perspektive der Wirtschaft einordnen und welche Schlussfolgerungen lassen sich ziehen? Diesen Fragen möchte die erste Veranstaltung einer neuen Informationsreihe am 12. November 2019 im Deutschen Hygiene-Museum Dresden nachgehen. Die neue Reihe ist eine Kooperation der Schneider + Partner GmbH (S+P) mit der Dresden International University (DIU) in Form einer zeitweiligen Verschmelzung der etablierten Formate „Fit für die Zukunft“ (S+P) und „DIU Expertenabend“ (DIU). 

Gemeinsam wollen sich die beiden Veranstalter mit übergreifenden gesellschaftspolitischen Themen und Trends beschäftigen, die insbesondere auch für Entscheider aus der Wirtschaft von Bedeutung sind bzw. in Zukunft an Bedeutung gewinnen werden. Die Veranstaltung bietet den Teilnehmern mit Keynotes und einem Podiumsgespräch eine erste Einordnung des Thema Nachhaltigkeit und seiner Bedeutung für die Wirtschaft und gibt Impulse zur Einordnung und Umsetzung im eigenen Unternehmen.

Denn nachhaltiges CSR-konformes Handeln bietet zahlreiche Chancen für Unternehmen: von der Stärkung der Marktposition bis hin zur Wahrnehmung als attraktiver Arbeitgeber. Galt Nachhaltigkeit früher als unvereinbar mit ökonomischem Erfolg, zeigen aktuelle Untersuchungen: Eine stetig steigende Anzahl von Kunden sind bereit, für nachweisbar nachhaltig hergestellte Produkte und erbrachte Dienstleistungen mehr Geld auszugeben. Zudem stellt die nachrückende Arbeitgebergeneration bei Einstellungsgesprächen vermehrt auch Fragen nach der tatsächlich gelebten Nachhaltigkeit im Unternehmen. Wer hier eine authentische nachhaltige Unternehmensphilosophie vorweisen kann, hat – bereits heute und in Zukunft noch mehr – als Arbeitgeber einen Vorsprung im Wettlauf um die besten (Nachwuchs-)Fachkräfte.

Programm:

ab 17:30 Uhr:
Empfang mit Begrüßungsimbiss

18:00 Uhr:
Begrüßung (Knut Michel, Geschäftsführer Schneider + Partner GmbH und Dr. Ulrich Bremer, Geschäftsführer Dresden International University

 18:10 Uhr:
 Keynotes:

Nachhaltigkeit: Politik, Ethik, Transformationsbedingungen
Prof. Dr. Dr. Felix Ekardt, LL.M., M.A.,
Forschungsstelle Nachhaltigkeit und Klimapolitik
 

Nachhaltiges Wirtschaften – verantwortungsvolle Unternehmensführung neu gedacht
Prof. Dr. René Schmidpeter
Inhaber des Dr. Jürgen Meyer Stiftungslehrstuhls für internationale Wirtschaftsethik und Corporate Social Responsibility an der Cologne Business School und Geschäftsführender Gesellschafter M3TRIX

19:00 Uhr:
Podiumsgespräch mit sächsischen Unternehmern
und 
Florian Harrlandt, Wissenschaftlicher Referent, Rat für Nachhaltige Entwicklung
Moderation: Tina Teucher, Moderatorin, Beraterin, Autorin und Dozentin für Nachhaltigkeit & CSR

20:00 Uhr:
Get-Together mit Fingerfood-Buffet

Referenten + Podiumsgäste

Prof. Dr. René Schmidpeter

Prof. Dr. René Schmidpeter

Inhaber des Dr. Jürgen Meyer Stiftungslehrstuhls für internationale Wirtschaftsethik und Corporate Social Responsibility an der Cologne Business School und Geschäftsführender Gesellschafter M3TRIX

Prof. Dr. René Schmidpeter steht als innovativer Vordenker für einen Paradigmenwechsel in der Betriebswirtschaftslehre. Er ist ein international anerkannter Experte für Nachhaltiges Management, Nachhaltige Unternehmenstransformation und Globale Nachhaltigkeitsentwicklungen. Er hat die Dr Juergen Meyer Stiftungsprofessur für Internationale Wirtschaftsethik und CSR an der Cologne Business School inne und leitet das dortige Center for Advanced Sustainable Management (CASM).

In den letzten 5 Jahren veröffentlichte er in seinen deutsch- und englischsprachigen Managementreihen mehr als 100 Publikationen zum Thema CSR, Sustainability, Governance und Ethik im Springer Gabler Verlag. Er ist Berater und Mitgestalter in zahlreichen nationalen und internationalen Nachhaltigkeitsinitiativen und Think-Tanks (China, Australien, Großbritannien, Indien, Japan, Österreich, Slowenien, USA) und Gründer der M3TRIX GmbH in Köln. Weblink: https://www.international-csr.org/about-casm/ und www.m3trix.de

Prof. Dr. Dr. Felix Ekardt, LL.M., M.A.

Prof. Dr. Dr. Felix Ekardt, LL.M., M.A.

Forschungsstelle Nachhaltigkeit und Klimapolitik

Prof. Dr. Dr. Felix Ekardt – Jurist, Soziologe und Philosoph – ist Gründer und Leiter der Forschungsstelle Nachhaltigkeit und Klimapolitik in Leipzig und Berlin. Er ist Professor für Öffentliches Recht und Rechtsphilosophie an der Uni Rostock und Mitglied des Leibniz-Wissenschaftscampus Phosphorforschung Rostock.

Seine Forschungsschwerpunkte sind Fragen der humanwissenschaftlichen Nachhaltigkeitsforschung, Fragen von Transformation und sozialen Lernprozessen, Gerechtigkeit (insbesondere Menschenrechte), Governance und Recht, also Nachhaltigkeitsrecht/ Umweltrecht und Nachhaltigkeitspolitik/ Umweltpolitik im Sinne einer Entwicklung von Politikinstrumenten auf internationaler, europäischer, nationaler und kommunaler Ebene. Er ist in Grundlagenforschung, Politikberatung und Medien zu Themen wie Nachhaltigkeit, Klimagerechtigkeit, Landnutzung und Energiepolitik aktiv, arbeitet in zahlreichen Sachverständigenkommissionen mit und hält jährlich rund 60 Vorträge national und international.

Seit 2013 ist er der Vorsitzende des BUND Sachsen.

Florian Harrlandt

Florian Harrlandt

Wissenschaftlicher Referent, Rat für Nachhaltige Entwicklung

Florian Harrlandt ist wissenschaftlicher Referent beim Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE).

Beim RNE betreut der die Themen nachhaltiges Wirtschaften und unternehmerische Verantwortung sowie das Projekt Deutscher Nachhaltigkeitskodex (DNK). Zuvor arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter in verschiedenen Forschungsprojekten zur Gleichstellung von Frauen und Männern.

Florian Harrlandt hat Wirtschaftswissenschaften und Psychologie (B.Sc.) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und Business Ethics and CSR-Management (M.A.) an der TU Dresden studiert.

Moderation

Tina Teucher

Tina Teucher

Moderatorin für nachhaltiges Wirtschaften

Tina Teucher inspiriert mit Moderationen, Vorträgen und Panel-Diskussionen zu Zukunftsfähigkeit und Erfolg durch Nachhaltigkeit und Corporate Social Responsibility (CSR).

Sie ist Mitglied des Gesamtvorstands im B.A.U.M. e.V. (Bundesdeutschen Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management) und ehrenamtlich engagiert u.a. in der Jury der Green Brands sowie des Deutschen CSR-Preises. Als Mitglied des Think Tank 30 der Deutschen Gesellschaft Club of Rome sowie als Mitgründerin der Transition e.G. treibt sie den gesellschaftlichen Wandel für enkeltaugliche Lebens- und Wirtschaftsweisen voran.

Die Kommunikationsspezialistin absolvierte den MBA Sustainability Management an der Leuphana Universität Lüneburg. 2009-2014 war Tina Teucher leitende Redakteurin des Entscheider-Magazins forum Nachhaltig Wirtschaften. Sie publiziert über CSR-Kommunikation; Lehraufträge hält sie u.a. an der Fresenius Hochschule. Tina Teucher begleitet Unternehmen bei der Transformation und bei der Integration der Megatrends Nachhaltigkeit und Digitalisierung.

ANMELDUNG

Vorname *

Nachname *

Ihre E-Mail-Adresse *

Firma

Adresse *

Ich komme in Begleitung von (Vorname Nachname)

Ihre Nachricht


Bitte akzeptieren Sie unsere S+P Online Datenschutzerklärung *

Bisherige Themen

Im Rahmen unsere „Fit für die Zukunft“-Veranstaltungsreihe finden zweimal pro Jahr Unternehmerseminare zu aktuellen Themen in Dresden statt. Externe Experten und erfolgreiche Vertreter aus der Unternehmerpraxis beleuchten und diskutieren das jeweilige Thema aus verschiedenen Blickwinkeln – mit besonderem Fokus auf den Chancen und Risiken, Möglichkeiten und Notwendigkeiten des Themas für KMU.

Einen Überblick über die Veranstaltungen und Themen der vergangenen Jahre finden Sie in unserem Archiv.

Der Veranstalter