Fit für die Zukunft

Wie tickt mein Unternehmen?

Erfolgsfaktor Unternehmenskultur - Eine Obstschale macht noch keine Mitarbeiterbindung

13. Mai 2019, 18:00 Uhr, Dresden

Das Thema

Wie tickt mein Unternehmen?

Erfolgsfaktor Unternehmenskultur – Eine Obstschale macht noch keine Mitarbeiterbindung 

Haben Sie das auch schon einmal erlebt: Sie kommen in ein Unternehmen. Bereits draußen entdecken Sie Fahrrad- und Pkw-Stellplätze für die Mitarbeiter. Weiter hinten auf dem Gelände erkennen Sie einen Grillplatz und daneben sogar einen kleinen Pool. Alles für die Mitarbeiter. Das Firmengebäude und dessen Einrichtung sind bis ins letzte Detail modern und farbenfroh aufeinander abgestimmt. An der Rezeption werden Sie kompetent und höflich in Empfang genommen. Die Wartezeit auf Ihren Termin wird mit gutem Kaffee oder Tee überbrückt. Obstschalen stehen für alle im Flur zur Selbstbedienung bereit. Ach, denken Sie, hier muss es schön sein zu arbeiten. Doch während Sie warten, hetzen Mitarbeiter an Ihnen vorbei – in Eile, mit verkniffenen Mienen oder miteinander flüsternd verschwinden sie in Büros, aus denen kein Ton kommt. Und Sie spüren: Irgendwie ist die Stimmung in dem Unternehmen im Keller.

Die Stimmung bzw. die Kultur in einem Unternehmen sind manchmal geradezu greifbar – im Positiven wie im Negativen. Und manch ein Chef/eine Chefin kann es sich nicht erklären, warum sich Mitarbeiter, trotz vieler Benefits und Angebote, nicht mit dem Unternehmen identifizieren bzw. neue Mitarbeiter nach kurzer Zeit schon wieder kündigen. Spätestens dann merken die Führungskräfte, dass Mitarbeiterzufriedenheit, Unternehmenskultur und Corporate Identity, also die Unternehmensidentität, keine Formsache sind – sondern echte unternehmerische Herausforderungen. Denn diese Faktoren haben einen großen Anteil am wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens.

Dieser Zusammenhang zwischen Unternehmenskultur und wirtschaftlichem Erfolg ist vielen Entscheidern oft nicht richtig bewusst. Vorbei sind die Zeiten, in denen es mehr Fachkräfte als Arbeitsplätze gab. Auch sind die Aufgaben in den Unternehmen immer anspruchsvoller geworden. Kündigen eine gute Fachkraft oder ein Wissensträger, hat das auch finanzielle Folgen für die Firma. Gar nicht erst zu reden von den Kosten, die Stellenausschreibung, Bewerbungsgespräche und Einarbeitungszeit neuer Mitarbeiter verursachen. Deshalb lohnt es sich, als Unternehmen Zeit und Geld in die Entwicklung einer starken Arbeitgebermarke in Verbindung mit einer von den Mitarbeitern als positiv und wertschätzend empfundenen Unternehmenskultur zu investieren. Denn damit können sich Unternehmen von ihren Mitbewerbern absetzen und so langfristig wirtschaftlich erfolgreicher sein.

Doch die Erarbeitung und dauerhafte Umsetzung einer starken und anziehenden Arbeitgebermarke und einer positiven Unternehmenskultur erfordert strategisches Vorgehen und einen langen Atem. Wie Unternehmen diesen Prozess einleiten und welche Schritte hin zu einer guten Unternehmenskultur inklusive einer starken Arbeitgebermarke zu gehen sind, soll bei der nächsten Veranstaltung der Reihe „Fit für die Zukunft“ am 13. Mai 2019 in Dresden beleuchtet werden.

Zudem möchten wir an dem Abend auch die Rolle und das Verhalten von Führungskräften beim Thema Unternehmenskultur beleuchten. Denn gute Führungskultur und gute Unternehmenskultur sind eng miteinander verbunden.

Mit der Veranstaltung greift Schneider + Partner ein aktuelles Thema auf, dass vielen Unternehmen unter den Nägeln brennt: das Finden und Binden von Mitarbeitern. „Fit für die Zukunft“ möchte den Teilnehmern Impulse und Anregungen geben, wie sie ihr Unternehmen in Zeiten von Fachkräftemangel und einem immer komplexer werdenden Arbeitsmarkt als guten Arbeitgeber aufstellen, neue Mitarbeiter finden und langfristig an sich binden können.

Termin

Montag, 13. Mai 2019, 18:00 Uhr

Programm

ab 17:30 Uhr  –  Empfang mit Begrüßungsimbiss

18:00 Uhr  –  Begrüßung (Knut Michel, Geschäftsführer Schneider + Partner GmbH)

anschließend – Wenn Kultur Erfolg verhindert – ein Plädoyer für die Bedeutung der Unternehmenskultur (Stephan Penning, Geschäftsführender Gesellschafter Penning Consulting GmbH)

19:00 Uhr  –  Podiumsgespräch mit sächsischen und baden-württembergischen Unternehmern (Moderation: Wolfgang Brinkschulte, Mitteldeutscher Rundfunk)

20:00 Uhr  –  Get Together mit Fingerfood-Buffet

Veranstaltungsort

Hilton Hotel, An der Frauenkirche 5, Congress Center, 01067 Dresden

Parkplätze stehen in der Tiefgarage des Hotels, im Parkhaus an der Frauenkirche, Rampische Straße sowie auf dem Parkplatz an der Frauenkirche, Neumarkt 8, zur Verfügung

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr inkl. Buffet und Getränke beträgt 50,00 €. Zahlbar nach Rechnungslegung. Für Mandanten der Schneider + Partner GmbH ist die Teilnahme selbstverständlich kostenfrei.

Sonstiges

Bei Verhinderung bitten wir um kostenfreie Stornierung bis zum 9. Mai 2019. Gerne kann auch kurzfristig ein anderer Teilnehmer namentlich benannt werden. Bei Stornierung nach dem genannten Termin bzw. Fernbleiben ohne vorherige fristgerechte Stornierung, bitten wir um Ihr Verständnis, dass wir externen Gästen die volle Teilnahmegebühr berechnen und Mandanten einen Unkostenbeitrag in Höhe von 25,00 € in Rechnung stellen.

Fotos: Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich einverstanden, dass auf der Veranstaltung Fotos und Filmaufnahmen zur Veröffentlichung für die Medien der Schneider + Partner GmbH gemacht werden.

Referent + Podiumsgäste

Referent

Stephan Penning

Stephan Penning

Geschäftsführender Gesellschafter Penning Consulting

Stephan Penning ist seit zehn Jahren Geschäftsführender Gesellschafter von Penning Consulting. Zuvor war er für verschiedene deutsche Personalberatungen tätig, unter anderem bei Kienbaum Management Consultants. Der Diplompsychologe berät Vorstände, Geschäftsführer und Top-Management im Bereich Change-Management, Diagnostik und Management Development.

Als einer der „führenden Berater für zeitgemäßes Veränderungsmanagement“ (Personalwirtschaft) baut er gemeinsam mit Führungskräften und Mitarbeitern Veränderungskompetenz in Unternehmen auf und bringt Change-Prozesse nachhaltig zum Erfolg. Penning Consulting sicherte sich 2018 zum wiederholten Mal die Auszeichnung „Beste Berater“, vergeben vom Wirtschaftsmagazin brand eins. Mehr Informationen auf www.penning-consulting.com.

Podiumsgäste

Annett Gregor

Annett Gregor

Leiterin Personal & Marketing / Mitglied der Geschäftsleitung / Gesellschafterin bei compact Kältetechnik GmbH, Dresden

Annett Gregor ist Mitglied der Geschäftsleitung und Gesellschafterin bei compact Kältetechnik und verantwortet das Personal und Marketing. Das Dresdner Unternehmen hat sich seit 1992 erfolgreich am Markt etabliert und ist heute einer der führenden Hersteller energieeffizienter und zukunftssicherer Kältemaschinen in Deutschland. Das Unternehmen konzipiert und produziert Kältesätze für nahezu alle Einsatzbereiche aus einer Hand – sowohl individuell angepasste Sonderlösungen als auch Standardprodukte und Energiekonzepte. An den beiden sächsischen Standorten in Dresden und Drebach/Scharfenstein arbeiten gegenwärtig rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Im Jahr 2016 übernahm Annett Gregor im Zuge eines Generationswechsels Anteile an der Gesellschaft. Seitdem verstärkt sie die Geschäftsleitung um die beiden geschäftsführenden Gesellschafter Lutz Hering und Frank Poschmann. Sie studierte Politikwissenschaft, Erziehungswissenschaft/Erwachsenenbildung sowie Soziologie an der TU Dresden und verfügt über umfangreiche Erfahrungen im Personalmanagement. Berufliche Stationen führten Sie über Personalberatung in München später auch in Konzernstrukturen wie T-Systems MMS in Dresden, bevor sie Anfang 2015 in die compact Kältetechnik GmbH eintrat. Seitdem überträgt sie erprobte Konzepte in pragmatische und für ein mittelständisches Unternehmen passende Lösungen.

Ilin Dobrew

Ilin Dobrew

Geschäftsführer/Managing Partner Enloc Energy GmbH (Enloc-Gruppe), Energieversorger der Immobilienwirtschaft, Dresden

Ilin Dobrew ist Gründer und Managing Partner der Enloc Energy GmbH. Das Dresdner Unternehmen ging im Jahr 2012 als Energieversorger am deutschen Immobilienmarkt an den Start. Aktuell betreut das Unternehmen deutschlandweit in über 300 Strom- und 100 Gasnetzen mehr als 40.000 Zählpunkte. In den Geschäftsbereichen Handel, BPO, Softwareentwicklung und Consulting beschäftigt die Enloc-Gruppe am Standort Dresden aktuell 32 Mitarbeiter. Ilin Dobrew ist in Bulgarien geboren und seit nunmehr 25 Jahren Dresdner. Nach seiner Ausbildung zum Fremdsprachenkorrespondenten begann er ein Ingenieurstudium an der TU Dresden. Seine unternehmerische Tätigkeit begann mit Abschluss seiner Ausbildung. Parallel dazu war er in leitenden Positionen bei international tätigen Unternehmen der Logistik- und Telekommunikationsbranche tätig. Neben seinem Engagement in der Enloc-Gruppe absolviert er aktuell ein Fernstudium der Wirtschaftsinformatik.

Stephan Heiler

Stephan Heiler

Geschäftsführer, Alois Heiler GmbH

Stephan Heiler ist Inhaber und Geschäftsführer der Alois Heiler GmbH, einer mittelständischen Glasmanufaktur in Baden-Württemberg. 2011 übernahm er von seinem Vater und Firmengründer Alois Heiler den Betrieb.

Stephan Heiler ist ein Chef, der „sich selbst abschafft“. Denn er ist davon überzeugt: Nur ohne Chefs sind Unternehmen den dynamischen Marktbedingungen und den Herausforderungen der Zukunft gewachsen.

Gemeinsam mit Berater Gebhard Borck hat er die Transformation der Alois Heiler GmbH hin zur formalen Führungslosigkeit in Angriff genommen. Beide zusammen haben mit „Chef sein? Lieber was bewegen! – Warum wir keine Führungskräfte mehr brauchen“ ein ehrliches Buch über ihre Erfahrungen geschrieben.

Auch in seinen Vorträgen berichtet Stephan Heiler völlig unzensiert von der Transformation der eigenen Firma hin zu formaler Führungslosigkeit und erzählt, mit allen Höhen und Tiefen, Zweifeln und Widerständen, wie herausfordernd der Weg und schwierig die Hürden waren–  und wie chancenreich das Vorhaben tatsächlich ist.

Bisherige Themen

Im Rahmen unsere „Fit für die Zukunft“-Veranstaltungsreihe finden zweimal pro Jahr Unternehmerseminare zu aktuellen Themen in Dresden statt. Externe Experten und erfolgreiche Vertreter aus der Unternehmerpraxis beleuchten und diskutieren das jeweilige Thema aus verschiedenen Blickwinkeln – mit besonderem Fokus auf den Chancen und Risiken, Möglichkeiten und Notwendigkeiten des Themas für KMU.

Einen Überblick über die Veranstaltungen und Themen der vergangenen Jahre finden Sie in unserem Archiv.

Anmeldung

Vorname *

Nachname *

Ihre E-Mail-Adresse *

Firma

Adresse *

Ich komme in Begleitung von (Vorname Nachname)

Ihre Nachricht


Bitte akzeptieren Sie unsere S+P Online Datenschutzerklärung *

Der Veranstalter